Bibi und Bilbo
Unser Zuhause: Torin und Joey Hallo Frau Schepelmann, Ich wünsche Ihnen auch ein frohes neues Jahr. Bei uns ist alles in bester Ordnung. Joey und Torin sind seit Mitte November kastriert. Beide haben alles problemlos überstanden. Torin ist nach der Kastration etwas vorsichtiger geworden. Meines Erachtens ist das gar nicht so schlecht für einen Freigänger. Joey ist ein richtiger Draufgänger geworden. Wir nennen ihn nur noch Panther. Beide dürfen seit Weihnachten Ausflüge nach draußen machen. Joey ist schon richtig mutig und macht auch mal einen Ausflug in den Nachbargarten. Ist aber nach dreißig Minuten wieder da. Torin betrachtet das Ganze gern in der offenen Terrassen- Tür sitzend mit kurzen Sequenzen zum Terrassentisch. Jeder darf hier sein Tempo bestimmen. Wir haben ja keine Katzenklappe und möchten auch keine. Im Frühjahr bekommen die Katzen ein Katzenhaus, in dem sie dann Schutz suchen können, falls wir mal nicht da sind, wenn Sie rein möchten. Torin hat reichlich abgespeckt und hat sich zu einem stattlichen Kater entwickelt, der sehr verschmust ist, Höhlen zum Schlafen liebt, gern hinter die Küchenzeile kriecht, kein Fisch mag, dafür Butter liebt, uns gern Geschichten "miaut" und mit meiner Tochter ein unzertrennliches Team bildet. Joey hat gut zugenommen und hat sich zu einem stattlichen Kater entwickelt, der sehr verschmust ist, gern in der Küche auf dem Küchenstuhl schläft, unglaublich springen kann (aus dem Stand auf den Kühlschrank), alles ißt, gern überall dort ist wo ich bin. Beide Kater verstehen sich untereinander sehr gut und sind unzertrennlich. Keiner von den beiden hat uns jemals vorsätzlich gekratzt oder gebissen. Liebe Grüße und bis bald
Private Katzenhilfe
im Raum Lehrte, Burgdorf und Celle